AdvocateAssociate
AdvocateAssociate
AdvocateAssociate

Notartätigkeiten

Bei einem Notar handelt es sich um einen unabhängigen Träger eines öffentlichen Amtes, der die beteiligten Personen unparteiisch und unabhängig betreut. Die Tätigkeit des Notars ist nicht gewerblicher Art. Vielmehr ist ein Notar Träger eines ihm vom Staat verliehenen Amts, d.h. Hoheitsträger. Im Gegensatz zu Rechtsanwälten sind Notare nicht die Vertreter einer Partei, sondern unparteiische und unabhängige Betreuer aller beteiligten Personen. Entsprechend werden von einem Notar nicht nur die Interessen einer Partei vertreten, stattdessen fungiert er als Sachwalter aller beteiligten Personen, um eine rechtlich sichere und ausgewogene Lösung zu finden. Obschon das Amt eines Notars aufgrund der damit verbundenen Unabhängigkeit demjenigen eines Richters ähnelt, ist es nicht die Aufgabe eines Notars, Streitigkeiten o.ä. autoritär zu entscheiden. Ein Notar ist eher beratend tätig und versucht durch seine Mitwirkung Lösungen herbeizuführen. Ob die beteiligten Personen den Rat des Notars annehmen oder diesen ablehnen, obliegt ihnen selbst. In der bundeseinheitlichen Bundesnotarordnung ist das Berufsrecht der Notare geregelt. Notare unterstehen staatlicher Aufsicht und unterliegen der Verschwiegenheitspflicht. Als Notariat bzw. Notarbüro werden das Unternehmen bzw. die Büroräume eines oder mehrerer Notare bezeichnet.

Stichpunkte

  • Willenserklärungen
  • Rechtspflege
  • Verschwiegenheitspflicht
  • Bundesnotarordnung